Frequently Asked Questions - Alle FAQs

Jeder angemeldet Läufer ist startberechtigt. Punkt. Jeder einzelne Läufer wird in der Einzelwertung berücksichtigt. Der Aachener Firmenlauf ist allerdings als Teamlauf angelegt. In der Teamwertung werden Teams erst berücksichtigt, wenn Sie 4 oder mehr Läufer haben.

Beispiel: Firma TrioAC registriert sich beim Aachener Firmenlauf und erstellt ein Team. Es melden sich alle drei Mitarbeiter des Unternehmens für das Team. Jeder Läufer wird in der Einzelwertung berücksichtigt. Aber für die Teamwertung fehlt der Firma genau eine Person.

Es können ausschließlich Läufer und Läuferinnen, die eine entsprechende Firmenzugehörigkeit nachweisen können, zur Wertung gebracht werden. Im Detail kann also ein Teilnehmer nur für ein gemeldete Firma starten, wenn er dort auch arbeitet bzw. angestellt ist. Vorabkontrollen sind unnötig, wenn die Teilnahmebedingungen und Regeln der Ausschreibung eingehalten werden. Jeder Verstoß, der dem Organisationsteam bekannt wird, wird mit sofortiger Disqualifikation geahndet.

Im Rahmen der Einzel- und Teamwertungen wird die Firmenzugehörigkeit der Läufer bei einer Platzierung unter den TOP TEN vom Veranstalter überprüft. Führt die Teilnahme eines Läufer, der nicht Angestellter der jeweiligen Firma ist, dazu, dass eine TOP TEN Platzierung erlaufen wird, führt dies zur sofortigen Disqualifikation.

Laut Teilnahmebedingungen ist eine Abmeldung nicht vorgesehen!

Tritt ein gemeldeter Teilnehmer ohne Angabe von Gründen nicht zum Start an oder erklärt vorher seine Nichtteilnahme gegenüber dem Veranstalter, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Teilnehmerbeitrages. Dies gilt grundsätzlich auch bei einem berechtigten Rücktritt des Teilnehmers; in diesem Falle bleibt der Firma jedoch der Nachweis vorbehalten, dass der auf den Teilnehmer entfallene Aufwand unter Berücksichtigung einer etwaigen Möglichkeit zur Vergabe des Startplatzes an einen anderen Teilnehmer geringer als der von ihm geleistete Teilnehmerbeitrag war.

Dennoch freuen wir uns über eine kurze Info bei Nichtteilnahme, da wir dann Interessenten von der Warteliste nachmelden können, aber bitte nur, wenn die entsprechende Distanz ausgebucht ist.

Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass wir eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft sind und bei uns der gemeinnütze Zweck im Vordergrund steht und nicht etwa ökonomische Interessen.

Vielleicht :-). Die maximalen Teilnehmerzahlen pro Distanz sind einvernehmlich mit Stadt und Ordnungsamt festgelegt. Die Sicherheit gebietet diese Zahlen nicht zu überschreiten.

Für ausgebuchte Distanzen können Sie sich gerne auf die Warteliste setzen. In der Regel werden kurz vor dem Lauf einige Startplätze frei. Verbindliche Anmeldungen bleiben verbindlich und Abmeldungen sind grundsätzlich nicht vorgesehen. Dennoch erreichen uns in den Tagen vor dem Lauf oft Mails in denen Läufer Ihre Abwesenheit am Lauftag mitteilen. Diese Startplätze möchten wir gerne an interessierte Läufer weitergeben.

Der Firmenkapitän hat über den AFLM Zugriff auf die Warteliste. Die Warteliste ist zu finden unter: AFLM -> Ihre Teams -> Warteliste (links im Menü).

Der Firmenkapitän hat im AFLM die Übersicht über alle Läufer seiner Firma. Sollte ein gemeldeter Läufer nicht mitlaufen können, kann dieser Startplatz natürlich intern weitergegeben werden.

Im AFLM in der Teamverwaltung unter "Ihre Teams" auf die Zeile klicken, in der die Daten der Person stehen, die nicht mitlaufen wird. In der anschließend angezeigten Bearbeiten-Maske können die persönlichen Daten einfach ausgetauscht werden auf die des Ersatzläufers. Einmal auf Speichern drücken und fertig!

Der Firmenkapitän hat im AFLM die Übersicht über alle Läufer seiner Firma. In der Teamverwaltung unter "Ihre Teams" gibt es die Möglichkeit zwei Läufer zu tauschen ohne, dass die Startplätze verloren gehen.

Beispiel:
Die kurze Distanz ist ausgebucht und Peter ist für diese Distanz gemeldet. Er hat aber so fleißig trainiert, dass er nur die lange Distanz laufen möchte. Julia möchte nun doch mitlaufen und gerne die kurze Distanz laufen. Wie macht man das jetzt, ohne dass der Startplatz von Paul beim Umbuchen verloren geht.

Möglichkeit 1:

  • Paul einfach nochmal anmelden, diesmal in einem Team für die lange Distanz
  • Anschließend die Meldung von Paul in der kurzen Distanz umändern, so dass die Daten von Julia hinterlegt sind

Möglichkeit 2

  • Julia für die lange Distanz melden (auch, wenn Sie eigentlich die kurze Distanz laufen möchte)
  • Paul und Julia über die "2 Teammitglieder tauschen"-Funktion in der Teamverwaltung austauschen

So bleiben die Startplätze erhalten!

Ummeldungen können Firmenkapitäne bis 60min vor dem Start der jeweiligen Distanz im AFLM durchführen.

Im AFLM in der Teamverwaltung unter "Ihre Teams" auf die Zeile klicken, in der die Daten der Person stehen, die nicht mitlaufen wird. In der anschließend angezeigten Bearbeiten-Maske können die persönlichen Daten einfach ausgetauscht werden auf die des Ersatzläufers. Einmal auf Speichern drücken und fertig!

Wir geben die Starterliste genau 60min vor dem Start an den Zeitmesser weiter, so dass Änderungen problemlos berücksichtigt werden.

Nach dem Lauf können Änderungen nur noch beim Zeitmesser selbst beantragt werden.

Sobald eine Distanz ausgebucht ist bevor die Anmeldefrist abgelaufen ist, wird die Warteliste im AFLM aktiviert und die Firmenkapitäne können dort hinterlegen, wie viele Startplätze Sie noch bräuchten.

Die Warteliste finden Sie als Firmenkapitän im AFLM unter "Ihre Teams". Dort können Sie Startplatz-Kontingente hinterlegen, die Sie noch für Ihre Firma benötigen. Wir versuchen unser Bestes, aber können nichts versprechen.

Wenn Sie Kontingente auf der Warteliste hinterlegen, dann erstellen Sie lieber mehrere kleine Kontingente als ein großes. Die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass wir 1-2 frei gewordene Plätze weitergeben können, als 40 auf einmal.

Der Firmenkapitän hat über den AFLM Zugriff auf die Warteliste. Die Warteliste ist zu finden unter: AFLM -> Ihre Teams -> Warteliste (links im Menü).

Das Überweisen der Startgebühren durch einzelne Teilnehmer ist nicht vorgesehen. Der Firmenkapitän erhält eine Rechnung über den Gesamtbetrag. Dieser Rechnungsbetrag ist als ganzes zu überweisen.

Wie nun die interne Abwicklung aussieht ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Wir wissen, dass bei einigen Unternehmen die Startgebühren teilweise oder ganz vom Unternehmen übernommen werden und die Teilnahme im Rahmen des Team-Buildings und der betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützt werden. In anderen Unternehmen wird einfach zusammengelegt und der Firmenkapitän überweist den gesammelten Betrag.

Die Teilnahme beim Aachener Firmenlauf besteht aus 3 Teilen:

  1. Firma registrieren: kostenlos
  2. Teams erstellen: kostenlos
  3. Firmenläufer anmelden und den Teams zuordnen: Kosten in Höhe der Startgebühren pro Firmenläufer

Solange Sie also nur die Firma registrieren und ein paar Teams erstellen, entstehen keine Kosten. Erst wenn sich ein Läufer anmeldet, wird es verbindlich. Die Höhe der Startgebühren entnehmen Sie bitte der Ausschreibung bzw. den Infos auf der Startseite.

Sie müssen auch weder T-Shirts kaufen oder einen MeetingPoints buchen als Voraussetzung für die Teilnahme. Diese Angebote können Sie optional zusätzlich zur Teilnahme buchen.

Nein! Die Gefahr für Hund und für Menschen ist zu groß! Der Sicherheitsaspekt ist uns zu wichtig, daher kurz und knapp: Nein!

Nein! Die Sicherheit der Läufer ist uns wichtiger. Nordic Walking Stöcke können zu Stolperfallen werden und werden im Getümmel leicht übersehen.

Da wir bei der Einzelwertung auch die Jahrgänge der Läufer berücksichtigen, damit ein fairer Vergleich bei der Wertung stattfinden kann, benötigen wir auf jeden Fall das Geburtsjahr.

Bitte unbedingt korrekt angeben!

Der Geburtstag und der Geburtsmonat wird darüber hinaus im Anmeldesystem verwendet um die eindeutigkeit der Person in Verbindung mit dem Namen zu realisieren. Es gibt viele Paul Müller, aber nur wenige haben am gleichen Tag Geburtstag. So kann das System die verschiedenen Paul Müller von einander trennen.